Stammzellenbehandlung bei Alzheimer

0
9

Wissenschaftler erforschen kontinuierlich die Krankheit und Methoden, die dazu beitragen, die Auswirkungen der Krankheit abzuschrecken oder zu verringern. Sie sind jetzt in der Lage, jemanden zu diagnostizieren, der später im Leben anfällig für die Entwicklung der Krankheit ist. Auf diese Weise können diese Patienten vorbeugende Maßnahmen planen und sogar ergreifen, um die Auswirkungen in Schach zu halten. Eine Behandlungstechnik, die viele Wissenschaftler begeistert hat, ist die Verwendung von Stammzellen in Therapien der regenerativen Medizin.

Es gibt drei wichtige Möglichkeiten, wie Stammzellen zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit eingesetzt werden können. Die erste besteht darin, Stammzellen zu verwenden, um Teile des Gehirns zu regenerieren, die von der Krankheit betroffen sind. Während diese Technik vielen Patienten Hoffnung gibt, gibt es einige Komplikationen, die mit dieser Technik verbunden sind. Es kann für Ärzte möglich sein, diese Methode zum Nachwachsen eines Teils des Gehirns zu verwenden, wobei dieser neu erzeugte Teil nicht die Erinnerungen hat, die der beschädigte Teil gespeichert hat. Der Patient hat möglicherweise einen regenerierten Teil seines Gehirns und zeigt keine negativen Anzeichen der Krankheit, aber er hat nicht mehr die Erinnerungen, die über ein Leben entstanden sind.

Der zweite Ansatz besteht darin, diese Zelltypen nicht als Methode zum Wiederaufbau des Gehirns zu verwenden. Vielmehr werden sie als Mittel zur Heilung des geschädigten Bereichs des Gehirns eingesetzt. Anstatt beschädigte Neuronen im Gehirn zu ersetzen, würden diese Zellen verwendet, um sie zu heilen.

Die dritte Möglichkeit, Stammzellen bei der Behandlung von Alzheimer zu verwenden, besteht darin, die Zellen als eine Art Arzneimittelabgabesystem zu verwenden. Anstatt ein Medikament zu verabreichen, das bei der Behandlung der Krankheit durch und iv oder Pille verwendet wird, würden die Zellen verwendet, um das Medikament direkt in den beschädigten Bereich des Gehirns zu transportieren. Diese Abgabemethode würde sicherstellen, dass die Medikamente effektiver abgegeben werden.

Während es Fortschritte bei der Verwendung von Stammzellen zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit gegeben hat, werden weitere Studien und Versuche dazu beitragen, zusätzliche Behandlungen aufzudecken. Es gibt viele unentdeckte Wege, wie Stammzellen helfen können, das Fortschreiten von Krankheiten aufrechtzuerhalten und zu verhindern. Während diese Entwicklungen fortgesetzt werden, können wir davon ausgehen, dass neue Behandlungsmethoden entdeckt werden.

Das derzeitige Wissen darüber, wie Stammzellen bei der Behandlung der Alzheimer-Krankheit helfen können, wird weiter zunehmen, da uns weitere Studien die zusätzlichen Informationen liefern, die wir benötigen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein